TV-Promis im Einsatz für Zeichen gegen Mobbing

Unser Verein hatte am 05.09.2020 in der großen Samstagabend-Sendung „Denn sie wissen nicht, was passiert“ mit Barbara Schöneberger, Thomas Gottschalk und Günther Jauch die Chance auf bis zu 40.000 €.

Denn sie wissen nicht, was passiert

Der Name der RTL-Show ist auch Programm: Die prominenten Gastgeber*innen wissen vor der Aufzeichnung nicht, was sie erwartet. Das Trio aus Schöneberger, Gottschalk und Jauch weiß im Vorfeld weder, wer von ihnen die Sendung moderiert, noch, wer als Duo gegen eingeladene Gäst*innen um den Sieg spielt. Zu Beginn der Show haben Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk erfahren, dass Oliver und Amira Pocher ihre Gegner*innen für diesen Abend werden sollten. Günther Jauch moderierte die Sendung.

Gewinn für einen guten Zweck

Die Promis spielen in der aktuellen Staffel für den guten Zweck. Die Gewinnsumme soll Held*innen des Alltags gespendet werden. Wir fühlten uns davon angesprochen und bewarben uns. „Mobbing gibt es jeden Tag an Schulen. Wir wollen das soziale Miteinander der Schüler*innen verbessern und bei der Lösung bestehender Mobbing-Situationen helfen“, erklärt unser Gründer Marek die alltägliche Arbeit des Vereins. „Unser Team arbeitet ehrenamtlich und mit viel Herzblut, um die Schulen zu unterstützen“, beschreibt er aus seiner Sicht, was die Mitglieder des Vereins zu Held*innen macht.

Junge Engagierte in Liveshow

Wer sich für unser bundesweites Netzwerk junger Ehrenamtlicher stark machen würde, war bis zum Start der Show nicht bekannt. Nach dem ersten Spiel wurde dann verkündet, dass Schöneberger und Gottschalk als Gastgeber*innen der Sendung für uns spielen. „Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir das Thema Mobbing und unseren innovativen Lösungsansatz dazu in die Öffentlichkeit tragen können“, erkennt Vanessa aus unserem Vorstand das Potenzial der Ausstrahlung für unseren jungen Verein. Unsere Mitglieder Levin, Lisa-Marie, Jona, Marek und Vanessa (v. l. n. r.) verfolgten die Sendung aus dem Wohnzimmer und wurden gelegentlich live ins Studio geschaltet.

Weiterentwicklung des Vereins

RTL hat sich überlegt, die Gewinnsumme von insgesamt 50.000 € unter beiden Alltagsheld*innen aufzuteilen. Insofern stand schon nach den ersten Minuten der Show fest, dass wir an dem Abend nicht leer ausgehen würden. „Der Gewinn wird uns dabei helfen, unseren Verein weiterzuentwickeln“, spricht sie auch über die monetären Aspekte. Weiterentwicklung für den Verein bedeutet vor allem, junge Menschen für ein aktives Ehrenamt zu stärken. „Unsere aktiven Mitglieder haben derzeit einen Altersdurchschnitt von circa 24 Jahren. Uns ist es wichtig, ihnen jenes Werkzeug an die Hand zu geben, das sie für die erfolgreiche Mitgestaltung des Miteinanders von morgen benötigen“, freut sich Fink über die Chancen, die mit der Gewinnsumme einhergehen. Wie viel Geld wir gewinnen, entschied sich erst im Finale.

Entscheidung im großen Finale

In skurrilen Spielen erkämpften sich die prominenten Teams in der Show am Samstag Vorteile für das große Finale am Ende der Sendung. Dann entschied sich auch die Gewinnsumme für uns. Das Sieger-Team um die Familie Pocher gewann für ihre Alltagsheld*innen 40.000 €. Doch auch wir als Zweitplatzierte gingen nicht leer aus und freuen uns riesig über 10.000 €.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen